Weiterbildung

Ausbildung für ayurvedische FachtherapeutInnen

Weiterbildung für Ayurveda TherapeutInnen über fünf Wochenendseminare zur Vertiefung des vorhandenen Wissens

Leitung und Referentin: Heike Seegebarth, Ayurveda -Therapeutin und Heilpraktikerin.

Voraussetzung für die Ausbildung ist eine abgeschlossene fundierte Ayurveda-Ausbildung. Nachweis erforderlich! (Eine Ayurveda- Massage-Ausbildung oder ein Wochenendseminar sind als Grundlagen nicht ausreichend)


Lehrplan: (basierend auf den ursprünglichen ayurvedischen Schriften, wie Ashtanga Hrdayam, Charaka Samhita, Sushruta Samhita, Bhavaprakasha)

Der Aufbau der Seminarfolge orientiert sich an den möglichen Krankheitsursachen: Psychische Ursachen, falsche Ernährung und ungesundes Verhalten:

1.Seminar: Shrotas, Marmas – der Körper ist Shrotamaya, Ojas, Dhatus, Upadhatus
2.Seminar: Kombinationen von zwei oder drei Doshas: Diagnose, Herangehensweise und Ernährungsrichtlinien. Wie erhalte ich ein gutes Agni durch das ganze Jahr?
3.Seminar: Kaya Chikitsa – „die Behandlung vom Feuer“ Das innere Gleichgewicht – die innere Medizin Behandlung von fünf ausgewählten Erkrankungen
4.Seminar:
Dravya Guna Beschreibung der wichtigsten Heilpflanzen im Ayurveda Anwendung einiger ayurvedischer Produkte tiefer verstehen lernen
5.Seminar: Ayurveda und Psyche

 

nächster Termin: Herbst 2015 ( bei Interesse bitte unter Tel. 07735 440073 nachfragen )

Zeiten:  Samstag: 10.00 - 18.00 Uhr und Sonntag 9.00 - 16.00 Uhr

 

Kosten:
Die Ausbildung umfasst 5 Wochenenden. Die Kosten pro Wochenende liegen bei 210,-  Euro. Der einmalige Betrag für die Prüfungsgebühr eingeschlossen Festessen zur Feier des Abschlusses beträgt 75,-  Euro. Der sich daraus ergebende Gesamtbetrag von 1.125,-  Euro ist bis spätestens 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn zu überweisen.

KontoinhaberIn: Heike Seegebarth

Bank: HypoVereinsbank,

IBAN: DE73 69020190 0352256854

BIC:HYVEDEMM491

 

 

AGB:
Die Zahlung der Kursgebühr gilt als verbindliche Anmeldung. Eine begründete Absage der Teilnehmerin ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn möglich, dann wird die Seminargebühr vollständig zurückerstattet. Danach fällt eine Stornogebühr von 180 Euro an. Wenn ein Seminartermin nicht wahrgenommen werden kann, kann das Seminar zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Ausbildungen finden zeitlich versetzt regelmäßig statt. Eine Zahlung des Gesamtbetrags zur Anmeldung ist verpflichtend.